Wir über uns

Am 25. Januar 2003 zwischen "Wetten Dass?" und "Sport-Studio" fassten Wolfgang Pfeiffer und Bertram Bonacker den Entschluss einen HSV-Fanclub zu gründen. Das "1887" im Vereinsname bezieht sich also nicht auf das Gründungsjahr des Fanclubs, sondern ist von der Gründung des Hamburger SV abgeleitet.
 
Dieser Club soll allen HSV-Anhängern und sonstigen interessierten Fußballfans im Umkreis die Möglichkeit bieten, in unregelmäßigen Abständen Bundesliga-, Pokal- oder Freundschaftsspiele des einzigen noch verbliebenen Gründungsmitgliedes der Fußball-Bundesliga, dem Hamburger Sport-Verein, besuchen zu können.
 
Die "Jungfernfahrt" fand am 24. Mai 2003 am letzten Bundesligaspieltag der Saison 2002/2003 statt. An diesem Tag war Hansa Rostock zu Gast in der ausverkauften AOL-Arena und der HSV feierte mit einem 2:0 Erfolg die Rückkehr ins internationale Geschäft. Ein weiteres Highlight war der Besuch des Abschiedsspieles von Kultmasseur Hermann Rieger am 31. August 2004. Mit einer dreiköpfigen Delegation verbrachte man den Abend in einer einmaligen Atmosphäre in der VIP-Lounge der AOL-Arena.
 
Über diese und weitere Aktivitäten soll auf dieser Internetplattform berichtet werden. Außerdem bieten wir als eingetragener Fanclub jedem Mitglied die Möglichkeit an, für gewünschte Auswärtsspiele des HSV Karten zu ordern. Heimspiele bestellen wir nur für Busfahrten.
Derzeit hat der Club schon zahlreiche Mitglieder (siehe Mitgliederliste).